Fußchirurgie

Die Fuß- und Sprunggelenkchirurgie sind Schwerpunkte in unserem Orthopädisch-Chirurgischen Zentrum MVZ Vitalis in Berlin-Buckow.

Unsere spezialisierten Fachärzte verfügen über langjährige Erfahrung und operieren folgende Erkrankungen an den Füßen:

Hallux valgus Fehlstellung

Abweichen der Großzehe nach außen, oft einhergehend mit Krallen- und Hammerzehen. Hier ist eine Umstellungsoperation am ersten Mittelfußknochen mit einer Schraube oder einer Metallplatte nötig.

Röntgenaufnahme: Großzehe weicht nach außen ab


Hallux-rigidus-Operationen / Arthrose des Großzehengrundgelenkes

Hierbei handelt es sich um die Abnutzung und Versteifung des Großzehengrundgelenkes. Wir bieten gelenkerhaltende Operationen (Abtragung von Knochenwucherungen zur Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit) und Versteifungsoperationen.

Versteifung mit zwei Schrauben –
Röntgenaufnahme nach der OP
Versteifung mit einer winkelstabilen Platte

Hammer -und Krallenzehenkorrektur

Es handelt sich um eine Beugefehlstellung der Zehen mit Beteiligung von Grund-, Mittel- und Endgelenk. Dies bedarf komplexe Vorfußkorrekturen an den Zehen. Meist sind Korrekturen an mehreren Zehen nötig. Die Schrauben können im Knochen verbleiben.  Alternativ können auflösbare Schrauben aus Magnesium verwendet werden.

Röntgenaufnahme nach der Zehenkorrektur


Im Bereich Fuß & Sprunggelenk behandeln wir außerdem folgende Krankheitsbilder:

  • Arthrose / Knorpelschaden
    Gelenkabnutzung des Sprunggelenks und der kleinen Fußgelenke. Bei dieser Erkrankung steht in unserem orthopädischen Zentrum eine Vielzahl von konservativen und operativen Therapien zur Verfügung.
  • Arthrodesen
    Die Arthrodese ist eine operative Gelenkversteifung. Die Bewegungsfähigkeit im Gelenk wird dabei komplett unterbunden
  • Arthroskopische Eingriffe
    Eine Arthroskopie ist eine minimalinvasive diagnostische und/oder therapeutische Behandlung von Gelenken über kleine Inzisionen unter Einsatz eines Endoskops.
  • Engpasssyndrom
    Hierbei handelt es sich um eine Einengung des nervus tibialis am Fußinnenrand. Dies kann mit Schmerz, Gefühlsstörung und Muskelschwäche einhergehen.
  • Endoprothetik
    Bei Endoprothesen handelt es sich um Implantate, die dauerhaft im Körper verbleiben und ein geschädigtes Gelenk ganz oder teilweise ersetzen.
  • Fersensporn
    Der untere Fersensporn bezeichnet eine knöcherne Ausziehung des Fersenbeins an dem Ursprung der Plantarfaszie. Der obere Fersensporn bezeichnet eine knöcherne Ausziehung des Fersenbeins im Ansatzbereich der Achillessehne (Haglundexostose).
  • Knick-Senkfuß
    Abflachung des Längsgewölbes und Abknicken des Fußes nach außen.
  • Metatarsalgie
    Unter den Mittelfußköpfchen auftretender Schmerz oft im Zusammenhang mit einem Spreizfuß.
  • Osteosyntheseverfahren
    Die Osteosynthese ist die operative Verbindung von zwei oder mehreren Knochen mit dem Ziel, dass diese zusammenwachsen.
  • Knorpelchirurgie
    Knorpelchirurgie mit Microfracturing, Mosaikplastik, Knorpelzelltransplantation.
  • Behandlung eingewachsener Zehennägel
  • Eingriff bei einer Vorwölbung der Fußaußenkante
  • Entzündliche Verdickung der Plantarnerven im Bereich der Mittelfußköpfchen (Morton Neurom)
  • Entfernung von Gichtknoten an Füßen
  • Entfernung von Überbeinen

Jetzt Termin vereinbaren

Ergänzend zu den Operationen bieten wir auch konservative Leistungen für die Diagnose und die Therapie von Problemen an Fuß und Sprunggelenk an.

Ist bei Ihnen eine der genannten Operationen erforderlich? Bitte nehmen Sie Kontakt zu der Fußchirurgie unserer Praxis auf, um mit unseren Fachärzten zu sprechen und  einen Termin zu vereinbaren.